See fussball.deSee fussball.de

Empfohlen 
RUNNING48 AUGUST 2017

 

26. August: 11. Rupertus-Thermenlauf Bad Reichenhall

10 km  -  301 TN  -  https://www.rupertusthermen-lauf.eu/

Einen kleinen Formtest absolvierten die Keppler-Mädels während Ihrem Urlaub in Bad Reichenhall. Beide konnten Ihre AK überlegen gewinnen.

FRAUEN:

2. Carmen Keppler                  42:58 min  -  1. W30

14. Jana Keppler                      49:33 min  -  1. WJU18

 

25. August: 21. Jenaer Sommernachtslauf

10 km  -  xxx TN  -  https://www.laufservice-jena.de/sommernachtslauf

Schöner Zeitungsartikel über Nora und Stephan:

http://jena.otz.de/web/lokal/sport/detail/-/specific/Stephan-und-Nora-sind-die-Schnellsten-1297797499

Doppelsieg für Stephan und Nora beim "Heimlauf" in Jena, und das Zeichen: "Hey, wir reisen mit guter Form nach Bad Liebenzell ! "

MÄNNER:

1. Stephan Holesch                  32:36 min  -  1. M20

FRAUEN:

1. Nora Kusterer                       35:28 min  -  1. W20

 

Stoneman Miriquidi Erzgebirge - Der etwas andere "Lange Lauf" - Nora berichtet:

162 km mit 4400 Hm - an einem Tag - http://www.stoneman-miriquidi.com/

 Nora berichtet über Ihren Erzgebirge-Stoneman, den sie an einem Tag durchgezogen hat: Leseswert:

https://community.larasch.de/2017/08/der-etwas-andere-lange-lauf/

 

20. August: Marathon XL für Rennradfahrer Magstadt

250 km bei 4000 Hm  -  839 TN  -  https://www.rv-pfeil-magstadt.de/radmarathonradtouristik/aktuelles/

Meines Erachtens das Härteste für Rennradler, was der Nordschwarzwald zu bieten hat. 250 km mit 4000 Hm incl. der Kaltenbronner Wand. 4 Oberkollbacher "COOL-RIDER" nahmen nach vielen Sonntagsmorgens-Trainingsfahren die Herausforderung um Magstadt an. Hammertour ! Bravo Männer !

201708Magstadt

 

20. August: 35. Allgäu-Triathlon Immenstadt incl. DM-Triathlon Mitteldistanz

1,9 km Schwimmen  +  84 km Rad  +  20 km Lauf  -  597 TN  -  https://www.abavent.de/anmeldeservice/allgaeutriathlon2017/ergebnisse  -  http://www.allgaeu-triathlon.de/

Zweimal konnte ich schon bei diesem Kult-Triathlon im Allgäu am Start sein, einfach das Beste und Schönste im Triathlonsport ! Dies dachten auch Dominik Dast, Samuel Böttinger und Andreas Schröder, und meldeten sich an. Gleichzeitig wurde auch die deutsche Triathlon-Mitteldistanz-Meisterschaft ausgeschrieben, was kein Geringeren wie Top-Triathlet Jan Frodeno auf den Plan rief. Während Jan deutlich gewinnen konnte, mußte leider COOLATHLON-SIeger Andy gesundheitsbedingt einen Tag vorher absagen. Während COOLATHLON-Sieger 2015 Samu als toller Fünfter der Männerhauptklasse ins Ziel kam, konnte Dominik trotz Trainingsrückstand wieder eindrucksvoll seine Traithlonstärke unter Beweis stellen.  

MÄNNER:

161. Dominik Dast                 5:02:22 Std  -  18. M50

 

20. August: 9. Trail de Balcons de Chateauvieux

22 km bei 105 Hm  -  314 TN  -  http://lesbalconsdechateauvieux.over-blog.com/  +  http://genialp.com/evenements/Trail-des-Balcons-de-Chateauvieux  

Familie Eißler nahm wieder während Ihres Urlaubs bei einem schönen Traillauf in Frankreich teil.

22 km bei 105 Hm:

39. Markus Eißler                      2:16:59 Std  -  14. M1H

11 km bei  450 Hm:

89. Katrin Eißler                        1:14:28 Std  -  6. M1F

201708TrailBalcon01 

201708TrailBalcon02

201708TrailBalcon03

 

19. August: 10. Ettlinger Halbmarathon

21,1 km  -  558 TN  -  http://www.ssv-ettlingen.de/abteilung-waehlen/lauftreff/halbmarathon-portal/halbmarathon-2017/ergebnisse.html

Regina, Andreas und Christian waren in Ettlingen beim anspruchsvollen Halbmarathon am Start.

Roland Golderer und Sebastian Groteloh kamen auf die Plätze 5 und 6, und Sebastien Delahaye ( 1. W35 ) ist männlich, und war auch schon in Oberkollbach am Start. Regina deshalb Sechste !

FRAUEN:

6. Regina Vielmeier                                1:41:18 Std  -  1. W55 

MÄNNER:

21. Christian Dihlmann                          1:28:26 Std  -  8. M20

52. Andreas Vielmeier                            1:37:43 Std  -  2. M60

Andreas schickte mir noch ein schönes Foto von der Siegerehrung:

201708Ettlingen01

 

13. August: Hamburg Ironman

3,8 km Schwimmen  +  180 km Rad  +  Marathonlauf  -  1994 TN  -  http://ironman-results.r.mikatiming.de/2017/hamburg/

FRAUEN:

30. Claudia Waidelich                            10:45.26 Std  -  3. W45 

Immer wieder erstaunlich, was die Claudi zu leisten vermag: Ihr neuester Coup: IRONMAN HAMBURG ! Gerne berichte ich über DIE Ausduaerqueen des Kreis Calw und siebenfache COOLATHLON-Siegerin: Hier Ihre spannenden Eindrücke:

.

Hallo Micha, am frühen Morgen des 13. Augustes stand ich ausgeruht und reich an Kohlenhydrathen am Start des Ironman Hamburg. Es war eine sehr lockere Atmosphäre und ich traf einige bekannte und viele unbekannten Triathleten. Um 6.40 Uhr starteten die Profis,kurz dahinter mit rollendem Start wir Agegrouper. Das trübe Alsterwasser fühlte sich kalt und wenig einladend an, aber egal. Nach keinem besonders guten Schwimmen, wo ich keine Ideallinie und auch wenig schnelle Beine vor mir gefunden hatte, stieg ich nach 1,17 Std. aus dem Wasser. Jetzt schnell durch die 700 m lange Wechselzone. Daniel gibt mir meine Zeit durch, welche mich nicht sehr motivierte. Mit dem Rad durch die komplett gesperrte Innenstadt, dann durch die Hafencity über zahlreiche Brücken, darunter auch über die imposant hohe Köhlbrandbrücke, mit ordentlich Gegenwind. Dann kamen einige "Berge", denn die 182 km sind mit 1.000 HM gespickt. Dies machte mir wenige Probleme und so erreichte ich erneut die Wechselzone nach 5,42 Std. und fast einem 33er-Schnitt. Daß der abschließende Marathonlauf sich so leicht und schnell anfühlte, hat mich selbst verwundert, da ich doch längere Zeit verletzt war und auf viele Laufkilometer verzichten musste. Gestartet mit 4,50 Min./km fiel es mir schwer mich einigermaßen zu bremsen, aber mein Kopf sagte mir, so ein Marathon ist lang... Nahezu konstant konnte ich die 5,15 Min./km durchlaufen und somit viele noch überholen. Die Stimmung an der Strecke war bombastisch und die Hamburger waren einfach mega. Trotzdem war ich dann froh, als ich nach vier Laufrunden zum Rathausmarkt abbiegen durfte. Es war mal wieder ein ganz besonderer Moment, über die Ziellinie zu laufen und die Menschenmenge abzuklatschen, die Zeit blieb für mich bei 10,45 Std. stehen. Das bedeutete den 30. Platz aller Frauen (mit Profis) und den 3. in der AK 45.....juhuuu......bis bald, Eure Claudi :-)... und danke für die "Energie" am Mittwochmorgen im Freibad !!!!

201708Hamburg01    201708Hamburg02

 

5. August: 22. Agenbacher Duathlon

136 TN  -   http://www.sv-agenbach.de

Sage und schreibe 35 COOL-RUNNER standen am Ende des Agenbacher Duathlons auf der Ergebnisliste !! MÄCHTIG und UNGLAUBLICH !

Durch diese vielen Teams und Einzelstarter konntern wir in Agenbach erstmals mit 237 Teampunkten vor der SZ Calmbach ( 174 Pkt ) und dem SV Agenbach ( 170 Pkt ) die

Mannschaftswertung gewinnen und einen schönen Pokal in Empfang nehmen:

201708Agenbach11 

Ich trenne jetzt einfach mal zwischen Jungs und Mädels:

Teamfoto der Mädels:

201708Agenbach01 

FRAUEN:

Damen AK ( 2 / 11 / 1 ):

2. Tanja Haisch                                                           46:34 min

Damen-Teams ( 2 / 11 / 1 ):

1. Carmen Keppler und Iris Weiss                         38:24 min

3. Regina Vielmeier und Petra Kugele                  41:39 min

4. Leah Burkhardt und Laura Schneller                43:17 min

8. Lea Schulz und Mara Dast                                  46:52 min

9. Melanie Bertsch und Nadine Tscheuschner   50:08 min 

10. Sabine Behnke und Christiane Stein              52:04 min

Tanja wird Zweite bei den "Einzelfrauen" hinter Claudia Waidelich:

201708Agenbach08

Carmen und Iris Weiss ganz oben:

201708Agenbach09

Teamfoto JUNGS:

201708Agenbach02

Doch die Männer standen in NIX nach, bei den Wechseln wurde jede Sekunde herausgequetscht:

201708Agenbach03

201708Agenbach04

Schüler 2 männlich:

2. Ruben Roller                              15:56 min

Jugend männlich ( 2 / 11 / 1 ):

1. Ajoscha Dast                                               35:54 min

Herren ( 3 / 16,5 / 2 ):

2. Daniel Kirchebauer                                    51:12 min

Herren AK ( 3 / 16,5 / 2 )

3. Dominik Dast                                              59:00 min

8. Reinhard Krießler                                      67:51 min

Herren Teams ( 3 / 16,5 / 2 ):

1. Frederik Kalb und Julius Klein                        50:49 min

3. Christian Dihlmann und Marco Auer              53:44 min                   

8. Jana und Stefan Keppler                                  57:41 min

10. Andreas Vielmeier und Thomas Biskic       58:25 min

14. Brian Marinesse und Domenik Behnke      59:26 min

18. Michael Nothacker und Jose Cruz                66:11 min

19. Hardy und Hannes Burkhardt                        66:44 min

21. Daniel und Markus Mast                                 71:57 min

Sieger bei den Männern: Mattse Prommer:

201708Agenbach07

Zum ersten Mal COOL-RUNNER. und gleich zusammen mit Frederik im Team erfolgreich: Julius Klein:

201708Agenbach06

Hinter Mattse Prommer ein toller Platz 2 für Daniel bei den Männern:

201708Agenbach10

Zum ersten Mal COOL-RUNNER und mit Sohn Hannes beim Team erfolgreich: Papa Hardy:

201708Agenbach05

In Agenbach gibt es begeherte Funktionsshirts, und einige sind dann noch auf dem Gruppenfoto

201708Agenbach12

SEPTEMBER 2017
JULI 2017
Zum Seitenanfang