RUNNING48 JUNI 2019

 

30. Juni: Osterfelderkopf-Berglauf Garmisch

11,9 Kilometer bei 1297 Höhenmeter  -  162 TN  -  http://www.osterfelder-berglauf.de/

137. Günter Krehl ( VfL Ostelsheim )     2:01:22 Std  -  1. M70

152. Michael Nothacker                         2:15:19 Std  -  24. M50

Nachdem ich im März auf der Kandahar Snowboarden war, hatte ich entdeckt, daß dieser herrliche Berg auch im Sommer als Berglauf erklommen werden kann. So hatte ich mir den Termin mal reserviert und war gespannt, ob es damit klappen konnte. Als die Wettervorhersagen eher auf HEISS waren, war ich doch recht skeptisch, ob es klappen kann. Als Günter Krehl bei seiner Anmeldung zum COOL-Beach-Trail Calmbach andeutete, daß er auch nach Garmisch gehen würde, habe ich einfach mal angefragt, ob er mich mitnehmen würde. Und so startete die "Mission Kandahar von unten nach oben".

Kurz vor dem Start an der Alpspitzbahn-Talstation ( 765m):  

201906Osterfelderkopf01 

Vorbei an der Aulealm ( wo Günter und ich zum Abschluß noch bei Kaffee und Eis den Tag ausklingen liesen ) und Tonihütte ging es dann an die "Kandahar-Weltcupstrecke" an der Tröglhütte. Dort wurde der Tröglhang mit seinem Überhang gequert. Eigentlich nicht vorstellbar, daß dort im WInter die Abfahrer mit 140 Sachen 80 Meter weit drüberschanzen. Ich hatte vor der Hitze recht viel Respekt und begann sehr zurückhaltend, und konnte dann ab der Hälfte sogar einige überholen. Vorbei an Kreuzalm und Kreuzeck ging es vorbei an der Talstation der Hochalm weiter zum Duchbruch und dann in endlos erscheinenden Schleifen hoch zum Osterfelderkopf ins Ziel auf 2022 Metern:  

201906Osterfelderkopf03

Anschließend konnten wir die atemberaubende Landschaft der Wettersteingebirges auf der AlpspiX geniesen:

201906Osterfelderkopf04

Nach der Talfahrt mit der Gondel dann noch die verdiente Abkühlung im nahegelegenen Riessersee. War ein herrlicher "Urlaubstag in atemberaubender Landschaft". Und durch Günter mit seinen vielen Tipps und Geschichten wurde es trotz der Hitze ( 34 ° unten und 24° oben) ein richtiger Geniesertag. "Danke Günter fürs mitnehmen!"

   

30. Juni: 14. Würtinger Steps for life-Lauf

https://www.sv-wuertingen.de/steps-for-life

Sabine und Gerhard nahmen am Steps for Life-Lauf in Würtingen über 15 Kilometer teil.

Sabine:    1:35:22 Std  -  2. W60

Gerhard:   1:43:57 Std

201906Wrzigen01 

 

29. Juni: 15. Bad Herrenalber Lauf

10 km  -  59 TN  -  https://www.skizunft-badherrenalb.de/

Den Anfang bei dem dritten Wertungslauf des Alb-Nagold-Enz-Cup machten unsere KInderlaufgruppe, die trotz der Hitze mit sehr viel Spaß und Elan die STrecken über 1000 und 2000 Meter meisterten:

201906BadHerrenalb01 

Bei dem Hobbylauf über 5 Kilometer gab es einen sensationellen Doppelsieg des COOL-RUNNER-Nachwuchses: Bei den Frauen konnte Jana Keppler vor Lea Schulz gewinnen. Bei den Männern hatte Tom Fischer keine geringeren als Tobias Keber ( Sieger Bad Liebenezell ) und Harald Kopp ( mehrfacher ANEC-Sieger )  als Mitläufer. Nach spannenden Wechselspielchen konnte sich Tom auf der letzten Bergabpassage entscheidend absetzen und seinen ersten 5-km-Lauf gewinnen! Herzlichen Glückwunsch!

FRAUEN:

1. Jana Keppler           23:08 min

2. Lea Schulz              26:38 min

5. Nancy Weber           28:01 min

MÄNNER:

1. Tom Fischer            19:53 min

6. Hannes Burkhardt    23:05 min

 

201906BadHerrenalb02

Über 10 KIlometer konnte Carmen bei großer Hitze gewinnen! Regina konnte auf Platz 3 laufen. Bei den Männern kam Tim auf Platz 3, Domenik auf Platz 5. Bei den Teamwertungen konnten die COOL-RUNNER beide Wertungen gewinnen! 5 Mal AK-Platz Eins und 2 Mal AK-Platz Zwei sind überragend! 

FRAUEN:

1. Carmen Keppler             47:40 min  -  1. W40

3. Regina Vielmeier           49:27 min  -  1. W55

10. Stefanie Märkle            60:04 min  -  2. W35

MÄNNER:

3. Tim Weber                     39:18 min  -  1. M30

5. Domenik Behnke            39:58 min  -  1. M35

12. Christian Dihlmann      44:52 min  -  2. M30

15. Andreas Vielmeier       46:39 min  -  1. M60

 

201906BadHerrenalb03

 

28. Juni: Sportlerehrung der Gemeinde Oberreichenbach

Die Gemeinde Oberreichenbach ehrt jährlich seine erfolgreichsten Sportler und Trainer. So auch dieses Jahr, wo Regina und Andreas Vielmeier, Carmen Keppler und Tom Fischer geehrt wurden. Da Carmen und Tom beim SPortabzeichen waren, durften Regina und Andreas ein kleines Präsent von BM Kistner entgegennehmen. Auch unser löängjähriger ANEC-Sponsor Dieter Rauser wurde als erfolgreicher Trainer ( Radball Gärtringen - DM Platz 3 ) geehrt:

201906Sportlerehrung01

 

28. Juni: Abnahme deutsches Sportabzeichen

Carmen hatte mit Carola Harrgutt vom TV Calmbach einen Extra-Termin für die KInder und Jugendlichen der COOL-RUNNER vereinbart, und über 20 Teilnehmer überrannten den TV Calmbach auf dessen Anlage. Mit dabei waren auch ettliche Eltern, die sich ebenfalls an das Deutsche SPortabzeichen wagten. Tolle Aktion!

201906Sportabzeichen01

 

26. Juni: 52. Läuferabend Stammheim 1500 Meter

1500 Meter  -  43 TN  -  http://www.gkrehl.de/52Ergebnis-2.pdf

FOTOALBUM Günter Krehl

VIDEO Günter Krehl

Nähere Infos und Fotos später!

FRAUEN:

4. Jana Keppler                 5:17 min

5. Carmen Keppler            5:24 min

9. Regina Vielmeier          6:16 min

10. Natalia Möbes            6:18 min

 15. Stefanie Märkle         6:28 min

MÄNNER

3. Christian Dihlmann      4:38 min

6. Tom Fischer                 4:55 min

8. Domenik Behnke          5:03 min

16. Andreas Viemeier      5:43 min

17. Stefan Keppler          5:45 min

18. Stephan Schanz       5:49 min

29. Reinhard Krießler     6:31 min

 

201906Stammheim1500 01

 

22. Juni: Rothaus-Mudiator ( Mission Mudder ) Horb

https://my4.raceresult.com/111219/?lang=de

Familie Kübler war komplett beim Horber Matschlauf am Start.

MÄNNER:

47. Konstantin Kübler ( Die Turboschnecken )     29:22 min

49. Karsten KÜbler ( Die Turboschnecken )          29:44 min

FRAUEN:

26. Veronika Kübler ( Die Turboschnecken )        29:09 min

30. Christiane Kübler ( Die Turboschnecken )     29:40 min    

201906Horb01    

 

22. Juni: 5. Keibellauf Huchenfeld

5 km (eigentlich10 km)  -  xxx TN  -  http://www.s-cup.laufz.de/index.php

Wetterchaos in Huchenfeld. Das Rennen mußte wegen Unwetter abgebrochen werden. Es wurde die Zeit nach der Hälfte des Rennens gewertet. Nähere Infos später!

FRAUEN:

1. Carmen Keppler               22:13 min  -  1. W40

x. Regina Vielmeier             24:58 min  -  1. W55

x. Stefanie Märkle                26:12 min  -  1. W35

x. Yvonne Eisel                    27:05 min  -  4. W40

 

MÄNNER:

x. Christian Dihlmann          19:34 min  -  1. M30

x. Andreas Vielmeier           22:35 min  -  2. M60

x. Stefan Keppler                24:38 min  -  8. M40

 

Schönes Teamfoto:

201906Huchenfeld01

Die Sieger in Huchenfeld: Markus Nippa und Carmen:

201906Huchenfeld02

 

15. Juni: Citylauf Aurich

10 km - 131 TN  -  https://citylauf-aurich.de/ergebnisse/#3_22D3F2

Familie Eisel - Schnur nahm in Aurich beim Citylauf teil. Alle starteten für den SVO.

FRAUEN:

10. Yvonne Eisel ( SV Oberkollbach )            50:19 min -  3. W40

5 km:

64. Silvio Schnur                                          25:53 min

1,5 km:

8. Jessie Eisel                                               05:52 min

201906Aurich01

 

15. Juni: 9. Oberkollbacher COOLATHLON

 

Zum ERGEBNIS

 

Claudia Waidelich und Oliver Kummer sind nach dem Oberkollbacher COOLATHLON die Könige der Ausdauersportler

Zum größten Event im Nordschwarzwald, zumindest was die Anzahl der zu absolvierenden Disziplinen betrifft, konnte der SV Oberkollbach die vielseitigsten Multisportler aus der Region begrüßen. 55 Kilometer mit 1000 Höhenmeter, verteilt auf 5 Disziplinen, absolviert an einem Nachmittag. Dies waren die Randdaten der neunten Auflage des Oberkollbacher COOLATHLON bei dem 39 Sportler diese Herausforderung aus der Mischung Schwimmen, Inline, Rennrad, Mountainbiken und Traillauf annahmen und erzielten hierbei beachtliche Ergebnisse. Begonnen wurde dieser Multisportnachmittag im Calmbacher Waldfreibad, wo 10 Schwimmer auf zwei abgesperrten Bahnen ihre Runden drehen konnten. Überraschend konnte hier die ehemalige Leistungsschwimmerin Clara Brandes ( Waldfreibad Calmbach ) mit 14:40 Minuten die schnellste Zeit schwimmen und die männlichen Kontrahenten hinter sich lassen. Zweiter wurde Oliver Kummer ( Leo-Express TSV Calw ) in 15:46 min vor Fabian Schmitt, Badmeister im Waldfreibad Calmbach, der sich vorgenommen hatte, alle fünf kräfteraubenden Disziplinen alleine zu bewältigen und beim Schwimmen mit 16:17 Minuten gleich mit Platz 3 einen tollen Einstieg hatte. Mit Leni Barth in 17:15 min folgte eine Jugendschwimmerin auf Platz 4, die für das Team SG Bad Calmbad Junior startete, einer Startgemeinschaft der SZ Calmbach und des TSV Wildbad.  Anschließend fuhren die Sportler zum Schömberger Biathlonzentrum, wo die zweite Disziplin Inlinefahren auf dem Programm stand. Hier mussten bei ausgezeichneten   Streckenverhältnissen 8 Runden zu je einem Kilometer absolviert werden. Streckenrekordinhaber Kummer konnte hier von Anfang an zeigen, wer der schnellste Inlinefahrer ist und mit einer Zeit von 16:43 Minuten fünf Sekunden über seinem Bahnrekord diese Disziplin für sich entscheiden.  Langlauf-Ass Daniel Waidelich ( SZ Calmbach – 18:04 min ), Daniel Antokovic ( SG Bad Calmbad - 18:35 min )  und Claudia Waidelich ( SZ Calmbach – 20:50 min ) sowie Organisator Michael Nothacker ( Buderhof House Mafia – 20:50 min ) kamen auf die nächsten Plätze. Als dritte Disziplin folgten 28 Radkilometer mit einer Höhendifferenz von 450 Meter auf der neu geteerten Bundesstraße B296, die zweimal bergab nach Calmbach und zweimal bergauf zum Siehdichführer Feuerwehrhaus absolviert werden mußte. Hier waren dann zum ersten Mal auch die COOL-TRIATHLEN am Start, welche die beiden ersten Disziplinen ausliesen und sich ganz auf die drei Abschlußdisziplinen konzentrierten. Am Start standen somit nun 19 Rennradfahrer, die sich recht spannende und packende Duelle lieferten. Am Ende siegten hier mit Triathlet Andreas Schröder ( Leo-Express TSV Calw – 47:44 min ) und Radspezialist Andreas Hindennach ( RADAX Althengstett – 48:08 min ) zwei Sportler, die schon mehrfach den Coolathlon bzw. den Cool-Triathlon gewonnen haben und zweifelsohne zur Creme de la Creme des Ausdauersports im Kreis Calw zählen. Mit einer Zeit von 50:30 Minuten folgte das 16-jährige Ausdauertalent Paul Hellberg vom Leo-Express TSV Calw, von dem sicherlich in den nächsten Jahren viel zu lesen sein wird, auf Platz 3 vor Gregor Kober und Frank Liebing ( beide RADAX Althengstett ), die nach 52:59 Minuten gemeinsam durch das Ziel fuhren. Als vorletzte Disziplin kam mit dem Mountainbiken die spektakulärste Disziplin, führten doch die 13 Kilometer über 260 Höhenmeter und über Dreckhügel und durch tiefe Pfützen. Mit dem Mountainbike startete erstmals auch der Claudia-Schmidt-Crossduathlon, bei dem die beiden Abschlußdisziplinen MTB und Traillauf absolviert werden. Auch hier konnten Schröder und  Hindennach deutlich vom Rest des Feldes absetzen. In der letzten von 5 Runden könnte sich Schröder leicht lösen und in 36:35 Minuten 13 Sekunden vor Hindennach diese Disziplin gewinnen. Hellberg ( 38:27 min ), Kober und Liebing ( beide  39:04 min ) und Daniel Kirchenbauer ( Die Kirchenbauers – 39:52 min ) kamen auf die Plätze 3 bis 6. Nach dem fliegenden Wechsel im Oberkollbacher Festzelt fiel dann beim Traillauf über 5 Kilometer die Entscheidung in den einzelnen Kategorien: Laufspezialist Guido Schmid  konnte mit 19:47 die schnellste Zeit und bei der Coolathlon-Teamwertung sein Team SG Bad Calmbad auf Platz Eins laufen. Schröder folgte auf Platz Zwei ( 20:37 min ) vor Paul Hellberg ( 21:17 min ), Paul Schmid ( SG Bad Calmbad Junior – 22:01 min ) und Domenik Behnke ( SV Oberkollbach – 23:37 min ).  Bei der Siegerehrung konnte dann Organisator Michael Nothacker vom SV Oberkollbach schöne Sachpreise und Urkunden überreichen: Sieger der Königsdisziplin COOLATHLON wurde Oliver Kummer in 2:36:37 Stunden In einer Gesamtzeit von 2:53:27 Std kam Daniel Waidelich auf Platz 2 vor Jugendbiathlet Sven Füller vom WSV Schömberg, der ebenfalls alle 5 Disziplinen allein absolvierte. Auf Platz 4 kam Fabian Schmitt. Acht Mal in Folge war Claudia Waidelich von der Skizunft Calmbach immer als einzige Frau unterwegs, doch dieses Jahr hatte sie mit Clara Brandes erstmals eine Konkurrentin, die nach den ersten drei Disziplinen nahezu zeitgleich mit Waidelich lag. Bei den beiden Abschlußdisziplinen konnte sich Waidelich entscheiden absetzen und mit 3:07:21 Stunden zum neunten Mal gewinnen und scheint sehr gut gerüstet für den Start beim legendären Langdistanzrennen in Roth, das Anfang Juli über die Bühne geht.  Sieger bei den COOLATHLON-Teams wurde das Team der SG Bad Calmbad mit Guido Schmid, Sandra Barth und Stefan Kappler, Jakob Waidelich und Daniel Antokovic das sich mit 2:36:18 Stunden vor dem Team SG Bad Calmbad Junior ( Leni Barth, Annika Kurz, Björn Gutekunst, Marius Kappler und Paul Schmid ) , dem Team der Buderhof House-Mafia ( Michael Nothacker und Manuel Seeger ) und den Redfield Tiger ( Karin Wagner und Walter Haselmaier ) durchsetzen konnte. Bei den COOL-Triathleten war Andreas Schröder am Schnellsten. Ein paar Wochen vor seinem Start beim Ironman Ostsee siegte er mit 1:44:56 Stunden vor Andreas Hindennach, Paul Hellberg, Gregor Kober, Frank Liebing und Domenik Behnke.  Bei den Teams des COOL-TRIATHLON gewann das Team Sabrina Racing 1 ( Axel und Max Hellberg ) vor dem Team Sabrina Racing 2 ( Jens und Mika Strauß ). Bei der ersten Durchführung der Crossduathlon konnte Nothacker gleich 6 Einzelstarter und ein Team ehren. Die Teamwertung gewannen Die Kirchenbauers. Im Einzel waren Katrin Eißler, Diana Schneider und Nadine Schneider-Vejsada bei den Frauen und Oliver Füöö, Mathis Eißler und Holger Pullwitt bei den Männern erfolgreich. Die Startgelder gingen wie immer bei Oberkollbacher Ausdauerevents komplett an die Kinderklink Schömberg.

Schwimmen:

201906COOLATHLON002 

Inline:

201906COOLATHLON020

Rennrad ( auf der frisch geteerten "neuen B296". Zweimal nach Calmbach runter und zweimal wieder hoch zum Feuerwehrhaus:

201906COOLATHLON030

201906COOLATHLON032  201906COOLATHLON034

 MTB:

201906COOLATHLON040

Lauf:

201906COOLATHLON052

 

Siegerfoto:

201906COOLATHLON070

 

12. Juni: Oberkollbacher COOL-BEACH-TRAIL in Höfen

2,4 km bei 220 Hm  -  13 TN  - ERGEBNIS

 

PRESSEBERICHT des Schwarzwälder Boten

 

FRAUEN:

1. Julia Fretz                      18:26 min

MÄNNER:

1. Domenik Behnke            13:23 min

2. Tim Weber                     13:52 min

3. Christian Dihlmann        13:57 min

10. Walter Haselmaier        24:09 min

 

Am Start:

201906CoolBeachTrailHoefen01

Und lso geht's:

201906CoolBeachTrailHoefen02

201906CoolBeachTrailHoefen03

201906CoolBeachTrailHoefen04  201906CoolBeachTrailHoefen05

201906CoolBeachTrailHoefen06

201906CoolBeachTrailHoefen08  201906CoolBeachTrailHoefen10

201906CoolBeachTrailHoefen09

Oben am Ziel an der Sitzbankhütte:

201906CoolBeachTrailHoefen11

Die Sieger:

201906CoolBeachTrailHoefen12

 

10. Juni: Südpfalzlauf Rülzheim

21,1 km  -  129 TN  -  ERGEBNIS

Tim konnte seine gute Form am Pfingstmontag in Rülzheim bei seinem Halbmarathon zeigen. Walter Stoll vom LT Altburg war in 1:50:00 Std ebenfalls in der Südpfalz am Start.

MÄNNER:

2. Tim Weber                  1:22:17 Std  -  2. M30

201906Ruelzheim01  201906Ruelzheim03

 

8. Juni: 17. Gaißeschennerlauf Kieselbronn

21,1 km  -  107 TN  -  http://www.s-cup.laufz.de/index.php

Chris war beim dritten Wertungslauf der Pforzheimer Laufserie in Kieselbronn erfolgreich am Start.

MÄNNER:

5. CHristian Dihlmann                   1:25:08 Std - 1. M30

201906Kieselbronn01  201906Kieselbronn02

 

5. Juni: 7. Firmenlauf Bad Liebenzell

5,0 Km  -  217 TN  -  http://www.calwer-laeufe.de/ 

Viele COOL-RUNNER liefen für Die Laufgarage, die Kinderklinik Schömberg und Firma Schneeberger mit !!

FRAUEN:

1. Carmen Keppler ( Laufgarage )            21:20 min

2. Jana Keppler ( Laufgarage )                22:54 min

4. Regina Vielmeier ( Kinderklinik )         23:30 min

7. Stephanie Märkle ( Kinderklinik )         24:40 min

8. Yvonne Eisel ( Kinderklinik )                25:14 min

8. Tanja Haisch ( Schneeberger )            25:14 min

11. Lea Schulz ( Laufgarage )                 25:38 min

16. Sabine Kusterer ( Kinderklinik )         27:55 min

MÄNNER:

1. Ajoscha Dast ( Laufgarage )               18:02 min

2. Christian Dihlmann ( Kinderklinik )     18:09 min

3. Domenik Behnke ( Kinderklinik )         18:56 min

10. Tom Fischer ( Laufgarage )               20:11 min

24. Andreas Vielmeier ( Schneeberger ) 22:03 min

30. Hannes Burkhardt ( Laufgarage )       22:23 min

75. Michael Nothacker ( Schneeberger ) 25:31 min

82. Silvio Schnur ( Kinderklinik )             25:49 min

125. Gerhard Sommer ( KInderklinik )     31:55 min

 

Frauenteam Platz 1, Männerteam Platz 2, Ajoscha Sieger Männer, Carmen Siegerin Frauen - Die Schnellsten: Die Laufgarage

201906FirmenlaufLaufgarage01

Frauen Platz 2, Männer Platz 3 - Kinderklinik Schömberg:

201906FirmenlaufKinderklinik01

Männer Platz 5, Tanja Platz 8 einzel. Team Schneeberger:

201906FirmenlaufLiebenzell104

 

4. Juni: 7. Freundschaftslauf VfL Ostelsheim / SV Oberkollbach

Eine liebgewordene Tradition pflegen Günter Krehl vom VfL Ostelsheim und die COOL-RUNNER: Entweder laden die COOL-RUNNER die Sportler des VfL Ostelsheim nach Oberkollbach ein ( wieder 2020! ), oder GÜnter lädt alle nach Ostelsheim ein. So geschehen zum 7. Mal bzw zum vierten Mal in Ostelheim. "Danke Günter für die tolle Organisation und Bewirtung! Wir haben uns wieder sehr wohl bei Euch gefühlt".

Die COOL-RUNNER reisten dieses Jahr mit einer kleinen, aber feinen Gruppe an:

201906TrainingOstelsheim02

201906Freundschaftslauf03

Bei recht warmen Temperaturen starteten wir über den neuen Radweg Richtung Althengstett und weiter Richtung Ochsenstraße:

201906TrainingOstelsheim03

Nach ca. 11 km durften wir an der Festtafel mit u.a. kühlem Bier und leckerer Pizza Platz nehmen und bei "tropennachtähnlichen Temperaturen" einen gemütlichen Abend mit unseren "gelbhemdigen Lauffreunden" verbringen. DANKE!!

201906TrainingOstelsheim04

 

2. Juni: 31. Hohen-Neuffen-Berglauf

9,3 km bei 535 Hm  -  320 TN  -  https://www.tsv-beuren.de/berglauf/

Sabine und Gerhard nahmen wieder am Hohenneuffen-Berglauf auf der Schwäbischen Alb teil. 

BERGLAUF MÄNNER:

300. Gerhard Sommer                    1:17:27 Std  -  17. M60

WALKING - FRAUEN:

3. Sabine Kusterer                          1:25:41 Std

201906Hohenneuffen01

 

1. Juni: Zötler Gold Race Sonthofen

130 km bei 2200 Hm  -  177 TN -  https://www.gold-race.de/

Ajoscha und Dominik waren an diesem Wochenende in Sonthofen beim Zötler Gold Race , einer "kleinen deutschen Kopie vom Amstel ( niederländ. Biermarke ) Gold Race".

Freitags Prolog über 5 km und 90 HM ( Die Rampe von Hofen ), Samstags dann um 6:00 Uhr Start der "Großen Ritt".

EINZEL:

5. Ajoscha Dast         4:14:58 Std  -  2. U23

23. Dominik Dast      4:32:33 Std  -  3. MAS3          

Im Anschluß der Siegerehrung fuhren beide los und kamen ans Oberkollbacher Sportheim und zeigten Ihre Siegerpreise:  

201906Sonthofen01

... und nahmen teil am....

 

1: Juni: COOL-RUNNER-FOTOSHOOTING

Nach knapp 10 Jahren (November 2009):

200911neuelaufshirts02

haben Stefan und Carmen ein neues Laufshirt kreiert, und mit einem perfekt organisierten Fotoshooting "festlich eingeweiht":

201906Fotoshooting05

201906Fotoshooting04

201906Fotoshooting03

201906Fotoshooting02

201906Fotoshooting01