See fussball.deSee fussball.de

Empfohlen 
RUNNING48  NOVEMBER 2018

 

16. November: 8. Jägerhütten-Berglauf Calmbach

4,8 km bei 220 Hm  -  xx TN  -  http://www.skizunft-calmbach.de/berglauf/

 

16. November: Siegerehrung Calwer-Berglauf-Cup 2019 in der Calmbacher Skihütte

  

9. November 2019: Siegerehrung Alb-Nagold-Enz-Cup 2019

https://alb-nagold-enz-cup.de/

 

9. November 2019: 17. Oberkollbacher COOL-RUNNER

6,0 km bei 330 Hm  -  85 TN

 

VIDEO 17. Oberkollbacher COOL-RUNNER

 

ERGEBNIS

Nähere Infos später!!

Teamfoto ( Daniel und Andy fehlen ) vor dem Start:

201911CoolRunner01

Schnelle Jungs: ( Das "Gegenfoto" unten aus Ötigheim ist halt doch noch ein bsichen schöner!! )

201911CoolRunner02 

Siegerfoto 2019:

201911CoolRunner03

Pressebericht:

Ellen Sansonnens und Roland Golderer gewinnen in Oberkollbach den COOL-RUNNER-Berglauf, Duathlonwertung geht an Almut Grieb und Benjamin Pfrommer  

Nicht schlecht staunte SVO-Organisator Michael Nothacker beim COOL-RUNNER-Berglaufs vom Bad Liebenzeller Mineralbrunnen hoch zum Oberkollbacher Sportgelände, als sich die zwei jungen Damen vom Procraft-Racing-Team, die eine Woche zuvor beim MTB-Bergzeitfahren Oberkollbacher COOL-RIDER die Plätze 1 und 2 belegt hatten, neben den 83 anderen Bergläufern nun auch zu Ihrem ersten Lauf in diesem Jahr an der Startlinie begaben. Almut Grieb, die Siegerin des Radrennens, wollte versuchen, Ihren Vorsprung nach dem MTB-Rennen so gut es geht zu verteidigen, um am Ende vielleicht den großen Duathlon-Wanderpokal mit nach Hause zu nehmen. Und Ihr gelang dies vorzüglich: Mit einer Zeit von 35:09 min wurde Grieb Gesamtzweite des Berglaufs und überlegene Siegerin der Duathlonwertung. Ihre 16-jährige Teamkameradin Ellen Sansonnens, letztes Jahr Laufzweite und Duathlonsiegerin, Gab von Anfang an Vollgas und versuchte den Rückstand auf Grieb so gut es ging aufzuholen. Mit einer Zeit von 33:57 Minuten konnte sie überlegen zum ersten Mal den COOL-RUNNER-Berglauf gewinnen und wurde Zweite der Duathlonwertung. Dritte wurde sensationell die 13-jährige Annika Kurz. Die Multisportlerin ( u.a Teilnahme beim Oberkollbacher Multisportsevent COOLATHLON ) von der SZ Calmbach startete zusammen mit Ihrer Vereinskameradin Claudia Waidelich sehr verhalten und kontrolliert, um dann nach Rennhälfte durch eine kleine Tempoverschärfung ein paar Sekunden zwischen sich und Waidelich zu legen, und im Ziel auf dem dritten Platz einzulaufen. In einem Zielsprint wurde Waidelich noch ganz knapp von Esther Johnen-Ahsbahs, der COOL-RUNNER-Siegerin von 2005 und 2006 auf Platz 5 verdrängt. Hinter Christine Holdermann ( SZ Bad Herrenalb ) wurde mit Regina Vielmeier vom SV Oberkollbach eine Athletin Siebte, die morgens noch bei den Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften in Ötigheim Siegerin Ihrer Altersklasse W55 wurde.

Bei den Männern konnte der derzeit überragende Berglaufer der Region, Roland Golderer vom RSV Schwalbe Ellmendingen in Oberkollbach nach seinem Vorjahressieg seinen zweiten Sieg in Oberkollbach feiern. Auf der herbstlich angehauchten, sehr traillastigen Berglaufstrecke wurde er zwei Kilometer lang vom Duathleten Michael Wanski ( TV Oberlengenhardt ) gegleitet, um sich beim „Kohlbrunnentrail‘ durch eine Tempoverschärfung eine kleine Lücke zu Wanski zu verschaffen. Diese Lücke konnte er gleichmäßig ausbauen und mit einer Zeit von 26:22 Minuten

überlegen als Sieger ins Ziel im Oberkollbacher Festzelt einlaufen. Wanski konnte sein Tempo weiterhin hoch halten, wurde jedoch kurz vor dem Ziel noch von Trialthet Julian Mutterer vom TSV Calw Triathlon überholt und wurde Dritter. Er wartete als Dritter des COOL-RIDER-Rennens der Vorwoche gespannt auf Andreas Schwarzer ( SV Oberkollbach ) und Benjamin Pfrommer ( HAICO-Racing ), die in der Duathlonwertung ihn noch überholen hätten können. Und beide kamen mit wenig Abstand zu Wanski ins Ziel. Da Pfrommer auf dem Radrennen nur eine Sekunde Vorsprung hatte, legte Schwarzer natürlich alles in die Waagschale, um vor Pfrommer ins Ziel zu kommen. Gemeinsam wir beim COOL-RIDER bogen sie wieder auf des Oberkollbacher Sportgelände, um wieder konnte Pfrommer sich knapp durchsetzen und somit zum ersten Mal den Duathlon-Wanderpokal sichern. Nach diesem Quintett folgten mit Domenik Behnke und Christian Dihlmann weitere Sportler des SV Oberkollbach vor Gunther Moll ( VfL Ostelsheim ) und Wolfgang Robra ( SZ Calmbach ).

Mit 85 Teilnehmern war Organisator Michael Nothacker hochzufrieden, ist doch der Oberkollbacher COOL-RUNNER nach wie vor einer der größten Berglauf der Region. Die Startgelder vom COOL-RIDER und COOL-RUNNER wurden wie immer in Oberkollbach an die Kinderklinik Schömberg gespendet. Bei der Siegerehrung konnte der SV Oberkollbach dann einen Betrag von 750 Euro an Sabine Kusterer von der Kinderklinik überreichen, die anschließend gleich den Verwendungszweck des Geldes erläuterte.

 

9. November: Ba-Wü-Waldlaufmeisterschaften Ötigheim

ERGEBNIS

Teamfoto:

201911Oetigheim03

Mädelspower:

201911Oetigheim02

 

Männliche Jugend U20

Tom Fishcer

Hanes Burkhardt

M60:

Andreas Vielmeier

Jugend W14

Franziska Beck

Anna Lambacher

Lena Wenstch

Weibliche Jugend U20

Jana Keppler

Team W35-W40-W45

Carmen Keppler

Tanja Haisch

Stefanie Märkle

Team W55-W60

Regina Vielmeier

Susanne Heuer

 

 

3. November 2019: 11. Oberkollbacher COOL-RIDER

( MTB-Einzelbergzeitfahren durch das Kollbachtal von Bad Liebenzell nach Oberkollbach )

6,0 km bei 330 Hm  -  82 TN

ERGEBNIS
 

COOL-RIDER-VIDEO by Tom Fischer

 

FOTOGALERIE by SEBASTION GROTELOH

 

PRESSEBERICHT:

Almut Grieb und Benjamin Pfrommer gewinnen den  Oberkollbacher COOL-RIDER 

Beim traditionellen Oberkollbacher COOL-RIDER, dem Einzelbergzeitfahren mit dem Mountainbike vom Bad Liebenzeller Mineralbrunnen

hoch zum Oberkollbacher Sportgelände, konnte SVO-Organisator Michael Nothacker zum elften Mal sportliche Radler aus nah und fern begrüßen.

Bei trockenen Wetterbedingungen mussten die 82 Radsportler auf der 6 Kilometer langen Strecke über Schotter und schönen, jedoch teilweisen

matschigen Singletrails 330 Höhenmetern überwinden, die durch den Regen des Vortags recht anspruchsvoll zu absolvieren waren.

Bei den Frauen konnte sich zum fünften Mal Almut Grieb vom Procraft-Racing-Team in die Siegerliste eintragen. Bei Ihrem ersten MTB-Rennen

nach Ihrer Babypause konnte sie mit einer Zeit von 25:52 Minuten deutlich vor Ihrer Teamkollegin und Vorjahressiegerin Ellen Sansonnens durchsetzen.

Dabei war der Abstand von über 4 Minuten ein deutliches Ausrufezeichen von Grieb in Richtung MTB-Rennen in 2020. Knapp hinter Sansonnens

folgten Tanja Haisch ( Oberkollbacher COOL-RIDER ), Angela Siller ( RSV Stuttgart-Vaihingen ) und Claudia Waidelich ( SZ Calmbach ).

Mit 12 Frauen im Ziel konnte ein neuer Frauen-Teilnehmerrekord vermeldet werden.

Bei den Männern spitzte sich durch die verletzungsbedingten Absagen von Simon Schneller und Matthias Pfrommer ein Duell zwischen

dem Vorjahreszweiten Andreas Schwarzer ( Procraft-Racing-Team ) und Benjamin Pfrommer ( Team HAICO-Racing ) zu. Und die

Zuschauer sahen ein spannendes und dramatisches Finale, bei dem beiden gemeinsam auf die letzten Meter in Richtung

Oberkollbacher Sportgelände zufuhren. Am Ende konnte sich Pfrommer mit einer Zeit von 20:07 Minuten und einer Sekunde Vorsprung

zum ersten Mal den COOL-RIDER für sich entscheiden. Hinter Schwarzer kamen Michael Wanski ( TV Oberlengenhardt ),

Andreas Schröder ( TSV Calw Triathlon ), Michael Gross ( BM-Cycling MTB Racing ) und Daniel Kirchenbauer ( Oberkollbacher COOL-RIDER )

auf die Plätze drei bis sechs.  

201911CoolRider20 

 

1. November: 22. Hockenheimringlauf

10 km vermessen - 1140 TN  -  https://www.asgtria-hockenheim.de/hockenheim-lauf/

FRAUEN:

24. Regina Vielmeier                         43:10 min  -  1. W55

MÄNNER:

146. Andreas Vielmeier                     41:06 min  -  2. M60

Nähere Infos und Fotos später!

 

BRANDAKTUELL
OKTOBER 2019
Zum Seitenanfang